Ein Jahr... oder moeglicherweise mehr?.... weit entfernt von der Heimat... was ja nicht unbedingt ein Nachteil sein muss....

Saturday, February 24, 2007

Semesterferien

Seit vergangenem Freitag Nachmittag haben meine Jungs jetzt also Semesterferien... zu meinem Leid :(... denn was ist schlimmer als sie Zeitweise zu haben?... Jaaaa, sie die ganze Zeit zu haben. Uns nachdem Jan und Richard jetzt unbedingt einen sauteuren Urlaub fuer sich und die Kinder nach Disneyland Florida buchen mussten, arbeiten sie jetzt natuerlich auch jede freue Minute und machen im Fall von Richard auch ueberstunden um den viel zu teuren Urlaub auch zahlen zu koenne. Darunter haben auch meine versprochenen 2 Tage pro Woche gelitten die jetzt zu einem lausigen Tag geschrupft sind, der so hin und wieder auftaucht... viel weniger kann da eh net mehr werden. Aus einem Tag ausschlafen und relaxen und den anderen Tag London unsicher machen ist also in diesem Fall nix und es beschraenkt sich auf das relaxen, weil ich immer voll k.o bin und Froh wenn ich mal meine Ruhe habe. Auch Sonntag, den ich eigentlich frei haben haette sollen, was mir sehr gut gepasst hat, weil da ja unsere liebe Karin zurueckgekommen ist, wurde gestrichen und zu einem intensiven Arbeitstag umgewandelt, was dazu fuehrte, dass ich erst um 7p.m. ausser Haus kam und erst so gegen 8:30p.m. bei Russ und Angela (die Armen... es hat mir so Leid getan) mit Karin angekommen bin. Hatte dann dort auch einen spaeten aber super entspannten Abend. Ich hab da net viel gemacht ausser mal zu Essen ohne dass mich wer boese anschaut (und mir das gefuehl gibt dass ich ihnen alles wegesse... denn ich trau mich eigentlich schon fast nichts mehr zu nehemen, was ich nicht selbst gekauft habe... wenns dann nicht mir wer wegnimmt) Sonst ist mit den Jungs in diesen paar Tagen alles so ziemlich gut verlaufen bis auf das, dass es bei Luke noch gewaltig mit dem Klo gehen hapert und ich deswegen regelmaessig angemachte oder anges**issene Hosen wechseln darf. Nach meinem freien Tag am Montag, ahette ich gleich einen zweiten brauchen koennen, aber so laeuft das ganze leider nicht und so werde ich wohl bis naechsten Montag (wo ich dann mit Steve auf ein Jazzkonzert gehen werde *freu abwechslung*) warten muessen. Was gibts sonst noch so... Ich lese sehr viel (Katja's Buch) und geniesse jede freie Minute, in der ich meine Nase in ein Buch stecken kann. Jan fangt uebrigens bereits jetzt schon an eine Nachfolgerin fuer mich zu suchen... leieder nicht fuer so bald, wie ich das gerne haette (denn im Moment waere mir "je frueher desto lieber" sehr begruessenswert) aber ich darf dafuer bei den Berwerbungsgespraechen der Maedchen dabei sein, die sich in London aufhalten. Und jetzt muss ich auch schon wieder den Computer raeumen damit Jan sich wieder meinen angehenden Nachfolgerinnen widmen kann...

Monday, February 12, 2007

Satistik

Okay... Und endlich mal habe ich wieder Zeit einen Blogeintrag zu schreiben. Das hat ja ewig gedauert... und inzwischen ist auch ganz schoen viel passiert, also machen wir mal eine Auflistung Museumsbesuche: 1. War gestern in der Tate Modern Gallery und habe mir die Carsten Hoeller Exhibition angschaut. Die haben Rutschen aus dem 2., 3., 4., und 5. Stockwerk. Die im 4. Stock ist im Moment wegen einer speziellen Ausstellung gschlossen. Man muss sich tickets fuer den 3., 4., und 5. Stock holen (die nix kosten) und dann hat man eine bestimmte Zeit zu der man rutschen kann. War voll lustig.... ich bin aber nur vom 3. Stock gerutscht weil ich fuer den 5. noch eine weitere Stunde warten haette muessen und das war dann doch ein bissi lange... vor allem weil ich all den anderen Kunstwerken net ganz so begeistert war ;) Besuche bei Debbie & Family: 2. Habe vergangenes Wochenende und das davor Debbie besucht und jeweils ein Nacht bei ihr gaschlafen. Habs beide male voll genossen aus meiner Familie rauszukommen denn im Moment bin ich hier nat ganz so happy. Vergangenes Wochenende haben wie ein Dscherbyl (Dschungarischer Zwerghamster) Begraebnis gehabt, weil einer von Alex's kleinen Freunden leider gstorben ist. Und ich wurde in leicht schlechte Stimmung versetzt weil die Familie Linger nach Oesterreich zum Schifahren geht und ich in London versauere. Aber dafuer habe ich ihnen einen Schilehrer organisiert der sie dann den Teichalmlift rauf und runter befoerdern kann. Fortgehen: 2 Mal. Beide Male mit karin und Michi und beide Male a voll Gaude ghabt. Nur dass ich beim 2. Mal meinen letzten Zug versaeumt habe (der bereits um 12:30 geht) und dann ab Willesdon Junktion gesteckt bin. Hab dann den richtigen Buss gesucht und bin bis Wmbley Central gefahren, wo ioch mich dann gar net mehr ausgekannt habe und mir ein Mini cab geholt habe, das mich heimgebracht hat. Am naechsten Tag habe ich Richard dann erzaehlt wie ich heimgekommen bin und der hat mir dann einen wunderbar langen vortrag ueber Taxifahrer gehalten die ihre Gaeste vergewaltigen. Toll Nicht? Fuer des das ich heil heimgekommen bin obwohl ich net wusste wohin bekomm ich auch noch eine Standpredigt. Das naechste mal bleib ich dann in der Stadt bis die Zuege um 5 wieder funktionieren... Kinder: Luki, der sich am Anfang voll gegen das Klo gehen gewehrt hat, ist jetzt so uebereifrig geworden dass er nie was sagt sondern immer alleine geht. Das Problem dabei ist dass er zu klein ist um aus Klo/ ins Klo zu reichen.... Floglich: der Effekt ist der gleicheals wuerde er sich in die Hosen machen. Weiteres Problem ist das mit den etwas festeren Exkrementen die mittlerweile bereits 2 Mal in die Unterhose gegangen sind, was recht grauslich ist... Hoff ma mal dass es bald hinhaut... Neuer Teppich: 1. Der macht jetzt einen haufen misst, weil er so viel Haart... und wer darfs zusammen putzen? Die Nina... naja der kann ja net ewig so viel fusseln Sonst faellt ma im Moment eigentlich net sonderlich was ein... Muss auch schon los Luke von der Nursery abholen...