Ein Jahr... oder moeglicherweise mehr?.... weit entfernt von der Heimat... was ja nicht unbedingt ein Nachteil sein muss....

Wednesday, December 13, 2006

Saying Goodbye... Saying Hello

Dienstag (gestern also), war dann der Tag meiner Abreise... gegen 11 Uhr hat mich dann die ganze Familie zum Flughafen gebracht und wir haben uns dort verabschiedet. Die Kids mussten im Auto bleiben und so hat sich auch Kate gleich beim Eingang von mir verabschiedet. Ich hab ganz schoen kaempfen muessen, dass ich nicht sofort zu Heulen anfange... sooooo sad... Rob hat mir noch mit meinem Gepaeck geholfen und mich bis zum Check in begleited. Dort hab ich dann 25$ fuer 19lb Uebergewicht (=ca 8kg) bezahlt, mich von Rob verabschiedet und bin dann durch die Sicherheitskontrollen gegangen, wo ich mein ganzes handgepaeck auf der Suche nach einem "sehr gefaehrlichen Objekt" gelehrt wurden, dass sich dann im Enddefekt als meon Deo RollOn herausgestellt hat. Auch meine Zahnpaste haetten sie mir fast abgenommen... bald darauf bin ich dann aber im winzigen Flieger nach Atlanta gesessen. Fuer meinen hungrigen Magen gabs nur staubige Kracker (da sind einem fast die Broesel bei den Ohren rausgekommen) und fast nix zu trinken. Nach einem 1 2/2 Stunden Flug, sind wir dann in Atlanta gelandet und ich hatte die uebergrosse Ehre 3 weitere Stunden auf meinen Anschlussflug nach Toronto zu warten. Ich hab mir also einen Tee und eine Portion Pommes besorgt und mir mit einem Buch und Music aus meinem neu ertsandenen iPodNano die Zeit vertrieben... war trotzdem lange. Um 5 Uhr dann bin ich dann endlich im naechsten Flieger gesessen und habe, als wir in der warteschlange zum Abheben standen, mit grosser Begeisterung beobachted, wie alle 60 Sekunden, ein Flugzeug gestartet oder gelandet ist. Auch auf dem zweiteren Flug gabs nix gscheites zu essen, aber man hatte dafer die grosse Auswahl ueber Kracker, Peanuts oder Cookies... jeder, der mich kennt, weiss, dass ich mich fuer die Cookies entschieden habe *lol* (fuer was denn sonst?) In Toronto angekommen bin ich dann mein gepaeck holen gegangen, habe mir dabei den Uebergewichtigen Koffer auf meinen Zehen gehieft und habe mich dann, weil mich Susanne nicht abholen konnte auf die Suche nach zuerst einer Toilette und dann dem richtigen Buss nach Kippling begeben. Ich habe ihn auch gefunden... nach langem Suchen und habe mich in Richtung U-Bahn Station begeben. Zum Glueck war mir ein etwas aelterer Asiate mit meinen zwei Taschen behilflich und so musste ich nicht ganz alleine mit meinen Truemmern zurechtkommen. Was lernen wir aus dieser Situation? Nie mit Uebergewicht reisen!!! Beim Aussteigen aus der U-Bahn war ich dann wieder alleine und musste feststellen, dass gerade meine U-Bahn Station keinen Lift, sondern nur Stiegen hat. Aber auch hier ist mir eine Helfende Hand herbeigekommen und dann musste ich nur noch Susanne anrufen (natuerlich hatte ich kein Guthaben mehr - wie koennte es in diesem Moment auch anders sein *lol*) aber auch hier ist mein Retter eingesprungen und hat mir sein Handy geborgt (mei die Leute da sind sooo lieb) 10 Minuten spaeter war Susanne dann auch schon da und mit vereinten Kraeften haben wir mein Mortsding von Koffer ins Auto gehieft und sind heimgefahren. Wir haben dann natuerlich noch bis spaet ind die Nacht gequatscht und Fotos angeschaut und sind dann schlafen gegangen... heute habe ich bis 11 geschlafen...

The last supper

Ich weiss ich bin mit meinen Eintraegen hinterher, aber irgendwie kommt dann doch alles zu Tage, was ich so erlebt habe. Vorgestern war also Montag mein freier Tag... mein letzter freier Tag. Am Abend davor haben Kate und ich uns noch "You, Me and Dupree" angeschaut... so witzig. Also habe ich Monat Morgen bis 10 ausgeschlafen und habe dann meine Koffer fertig gebackt. Am Nachmittag haben mich Rob und Kate dann, als Abschiedsgeschenk, zur Dolphin Experience gweschickt: Schwimmen mit den Delphinen. Rob hat mich also dafuer zu Unexso gebracht und von dort aus wurden wir dann mit dem Boot zu den Delphinen geschippert (Rob durfte nicht aufs Boot ist also mit dem Auto hingefahren um Fotos zu machen) Dort angekommen, wurden wir auf die Dos nd Don'ts hingewiesen, haben dann Flossen bekommen und sind nachdem die Trainerin die Delphine zu sich gerufen hat auch ins (anfangs kalte) Wasser gehopst. Diese Tiere sind sowas faszinierendes und haben eine so glatte Haut.... Cool war auch, dass man sich nicht bei ihren Rueckenflossen anhalten durfte also tatsaechlich mit ihnen schwimmen musste. Taino und Exsuma (=die zwei Delphine) haben es scheinbar auch genossen und vor allem, wenn man mit ihnen getaucht ist. Das lustige ist, dass Delphine aufgrund ihres persoenlichen Egos beim Auftauchen, immer hoeher aus dem Wasser Tauchen als man selbst. Danach hat uns die Trainerin gezeigt wie man die Delphine zu sich ruft und wie die Zeichen fuer verschiedene Tricks gehen... Wie z.B. "Sprechen", Winken, Tanzen, Mit Wasser anspritzen etc Zum Abschied, als wir dann schon aus dem Wasser draussen waren, hat sie die Delphine dann springen gelassen und uns gesagt dass Taino und Exsuma viel spass hatten und uns "zum sterben gut finden", worauf sich die zwei wie Tod ins Wasser zuruecksinken liessen *lol* Alles in allem ein super Erlebnis (den Preis fuer so einen Spass wollen wir erst gar nicht nennen) Am Abend haben Rob und Kate mich dann zum feinen Essen nach Port Lucaya ausgefuehrt, zum letzten Abendmal. Sehr gutes Essen *mhhhh* Am Abend haben Kate und ich uns gemeinsam noch "Take The Lead" (ich liebe diesen Film) bestellt und sind dann schlafen gegangen... ich hab geschlafen, wie ein Baby...

Monday, December 11, 2006

Kindertheater zweierlei

Gestern hat sich Aiden mal wieder voll aufgefuehrt... einfach nur granntig und ein volles Theater beim Einkaufen veranstalltet, wegne.... NICHTS... Schreit im Supermarkt einfach so, weil er grade kann. In den naechsten Shop durften wir dann nicht mehr mit und mussten im Auto warten (ich natuerlich mit den Kids). Zuerst ist alles okay und dann fangt Aiden auf einmal wieder voll Bulle zum Plaerren an und will net aufhoeren ... ich hab im so ziemlich alles im Auto zum Beschaeftigen gegeben... aber geholfen hats nix. Am Abend (eigentlich 4p.m.) sind wir dann alle gemeinsam!!!!! zum Kindertheater "How the Grinch stole Christmas - A Bahamian Version" gegangen. War voll witzig und suess gemacht, nur den Aiden haben wir natuerlich net zum Stillsitzen und Schweigen bringen koennen. Den ersten Teil haben wir noch damit verbracht ihn auf unseren Oberschenkeln herumhuepfen zu lassen damit er was sieht und im zweiten Teil hat ihn Rob dann nach draussen genommen. Neben mir ist Toni mit deinem Sohn Hector gesessen, weil seine Frau Cathy ja in dem Stueck mitgetanzt hat (Spitzen Balletttaenzerin die auch Professionell getantzt hat bis sie Hector bekommen hat und grade erst wieder mit dem Tanzen angefangen hat). Hector war so suess, als seine Mutter getanzt hat. Ganz laut hat er mir erklaert: "that's my momy down there"... voll ein suesser spatz... und geniale Augen. Der wird die Frauen nur so abschleppen wenn er aelter ist *gg* Und dann hat er immer in das Stueck hinein (laut genug, sodass er jeder gehoert hat *g*) gesagt "the bad Grinch stole all the presents, the bad Grinch stole all the christmaspresents........" Am Abend dann sind Toni, Cathy und Hector noch bei uns vorbeigekommen, um sich extra von mir zu verabschieden.... voll lieb.

Saturday, December 09, 2006

Abschiedspoker

Gestern war Aiden ma wieder vol anstrengend. Ich glaub er hat sich das schlechte Benehmen von Carolines Kids abgeschaut, jedenfalls raunzt er die ganze Zeit wenn er was will, oder fangt sogar zu schreien an. Eine Kriesensitzung der Aeltesten wurde einberufen und einstimmig wurde das Urteil gefaellt: Dieses Verhalten ist nicht akzeptabel und muss abgschafft werden... leider geht das aber nicht so von heute auf morgen und deswegen war Aiden gestern ein richtiger "pain in the ass". Ich habe sein verhalten einfach ignoriert und im gegeben, was er will wenn er nicht geschrien hat. Anfangs hat er dann nur lauter geschrien und vollgas gebruellt (Folter fuer die Ohren) Es hatewig gedauert, aber gegen Ende des Tages hat ers dann wohl geschnallt, denn sein Verhalten ist deutlich besser geworden. *freude*... Leider.... hat er heute schon wieder vergessen, was er gestern gelernt hat und die ganze Partie geht wieder von vorne los *stoehn* Am Abend dann hat Caroline auf meinen Wunsch hin einen Pokerabend veranstaltet. Zuerst Spitzenessen (mei des war gut)... und dann Poker... Tja, ... ich fuerchte gar so rosig ist es fuer mich net gelaufen, denn abgesehen von der Erkenntnis, dass Strippoker unter Umstaenden nicht das Beste Spiel fuer mich ist... bis ich mal meine erste Partie gewonnen habe, ist genau noch ein Dollar von meinen Chips ueber gewesen.... jetzt stellts euch mal vor ich waer nur mehr in meiner Unterhose dagesessen, bis ich was gewonne haette und zuerueckanziehen darf man ja nix... Naja im Ganzen habe ich an die 50$ verloren, aber die Gaude wars wert... und gelernt hab ich ja auch was drais ;)

Thursday, December 07, 2006

Shoppen: Tag 2 & 3

Nachdem der erste Tag shoppen so furchtbar war, muss ich euch auch von Tag zwei und drei erzaehlen. Tja, Kate und ich hatten uns zwar geschworen nie wieder Fuss in dieses Shoppingcenter zu setzten, aber da Kate eine ganze Liste von Sachen hatte, die sie noch kaufen musste, hatten wir keine andere Wahl, als doch nochmal zurueckzugehen.... Sehr estaunlicher Weise war die Shoppingmal ohne Fotogaphen gar nicht sooo furchtbar, wie wir es uns gedacht haben. Unsere Einkaeufe sind gar nicht so schlecht gelaufen und wir konnten Sachen fuer die Boys und fuer Rob kaufen... und natuerlich auch fuer uns selbst *lol* Mein grosses Ziel... ein Ballkleid! In der Auslage hat ja alles spitzenmaessig ausgeschaut, nicht leider aber an mir. Die Bildliche beschreibung Knackwurst oder Pudding haetten in diesem Moment wohl besser gebasst. Nach dieser Erfahrung war ich dann eher frustriert als sonst was und Kates erklaerung, dass die Amerikaner sowieso alle ein seltsam unfoermiges Gestell haben, haben mich in zu diesem Zietpunkt nur schlecht getroested. Tag zwei war also frustrierend, aber immerhin besser als Tag 1! Am Abend sind kate und Caroline dann mit Kates Freundin Erin und deren freund ausgegangen und ich bin wiedermal im Hotelzimmer gesessen, habe etwas gechatted und bin dann schlafen gegangen, nur um kurz darauf wieder von der nach hause kommenden Kate wieder aufgeweckt zu werden und den Abend wiedermal mit Caroline und ihrer Mutter und natuerlich kate gemeinsam ausklingen zu lassen. Tag drei sind wir dann nicht in die Shoppingmall gefahren, sondern zu Best Buy (des is sowas, wie bei uns der Media Markt) und Kate hat dort nach Weihnachtsgeschenken fuer Rob und ihre Nichten und Neffen gesucht. Auch dabei: Caroline und Catherine, Victoria ist bei ihrer Oma geblieben. Aiden hatte kein Morning Nappy... war also zwieda wie eh und jeh. Abgesehn von der Tatsache, dass er also total schwer zu beschaeftigen war is alles recht okay gelaufen und ich habe mir einen iPod gegoennt. (einen blauen *g*) ... gedauert hats uebrigens ewig, bis wir diesen Laden wieder verlassen haben. Weiter gings zu einem Buchgeschaeft *freude* wo wir erstmals Aidens und Ethans Windeln gewechselt haben und dann ab ins vergnuegen. Dort habe ich auch einige Buecher erstanden. Aiden war noch granntiger und hat die ganze Zeit geschrien und genervt, was natuerlich in einem superleisen Buchgeschaeft doch etwas Peinlich war. Ausserdem hat er ca 5 Minuten nachdem ich seine Windeln gewechsel habe, gleich die naechste Partie mit diesem grauslichen Zeug (wir wissen hoffentlich alle wovon ich rede) gefuellt und ich musste sie nochmal wechseln, weil er ca an die 20 Meter gegen den Wind gestunken haette, waere im Buchladen wind gegangen... Nach einer Ewigkeit sind wir dann auch da wieder rausgekommen und ich habe den Laden mit Aiden frueher verlassen und draussen gewarted, weil er nicht zu schreien aufhoeren wollte... natuerlich! Er war ja auch Hungrig und extrem Muede. Beim Rausgehen wollten Kate und Caroline noch Snacks bei Starbucks kaufen aber die Schlange war leider zu lange, nur.... hatte Catherine die Leckereien da schon gesehen und hat den ganzen Weg zurueck zum Hotel gebruellt.... da is da Aiden ein Fluestern dagegen. Auf dem nach Hause Weg sind dann Alle Kids (Aiden, Ethan und Catherine) im Auto eingeschlafen und ich hab Aiden dann im Hotel gleich weiterschlafen lassen. Er hat ewig geschlafen, weil er so K.O. war. Ich hab dann mit Kate ausgemacht, dass ich sie nachdem Aiden aufgewacht ist und ich ihn gefuettert habe in der Shoppingmall (jaja genau die Shoppingmall) treffe. haben wir dann auch gemacht... und im letzten moment, als wir schon wieder beim ins hotel zurueckgehen waren, habe ich ihn gesehen.... Den Kleidershop schlechthin. Kate noch schnell auf einen Sprung ins Innere ueberredet udn siehe da... ich hab mein kleid gefunden. Es schaut echt nicht schlecht aus. Mehr verrate ich aber nicht, weil mich ja fast alle von euch am HAK Ball sehen werden *gg* Das waren Tag 2 und 3 und vom Rest danach erzaehle ich euch das naechste Mal, wenn es nicht 11p.m. nach einem super anstrengendem Tag ist...

Sunday, December 03, 2006

Shopping - Tag 1:

Gestern war also Tag 1. Wir sind so gegen 11:00a.m. mit dem Shuttel ins Shoppingcenter gefahren, weil Aiden und Ethan einen Fototermin bei einem Fotostudio namens Glamour Shot hatten. Der Gedanke dabei war, dass man die Leute ein bisschen herrichted und auch schminkt, sie drei Outfits haben und sich damit fotographieren lassen. Tja... das ganze hat schon mal gut damit angefangen, dass wir zwar um 11 dortwaren, aber gebeten wurden in 20 Minuten wieder zu kommen. Haben wir auch gemacht, wurden aber wieder fure 20 Minuten weggeschickt und beim dritten Anlauf dann haben sie Kate ein bisschen hergerichted und ich bin mit den Kids fuer weitere 20 Minuten spazieren gegangen.... Bis zu diesem Zeitpunkt ist also schon eine ganze Stunde mit Warten verstrichen. Dann sind wir endlich drann gekommen und die ersten par Bilder mit der ersten Ganiture Kleidung wurden geschossen. Aiden war super brav und auch Ethan war nicht schlecht, bis ihn der Hunger uebermannte. Wir wurden also umziehen geschickt und haben Ethan gefuettert. Das ganze hat ca 15 Minuten gedauert und als Ethan fertig gefuettert war, haben wir auf unsere zweite Partie Fotoshoots gewarted.... ueber eine halbe Stunde lang. In dieser Zeit habe ich versucht Aiden bei Laune zu halten der mir vor lauter Langeweile in die Schulter gebissen hat. Ich bin also wie eine Irre mit Aiden herumgehuepft und habe ihn unterhalten, bis wir dann schliesslich zur zweiten Runde dranngekommen sind. Zweite Runde ist schon weniger gut gelaufen und auch Aidens Interesse fuer einen Staubwedel, mit dem die Fotographin "herumgewachelt" hat, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, wurde bei ihm durch Hunger ersetzt. Folglich Laune wurde schlechter und zum Lachen konnte man ihn auch nicht mehr so oft bringen. Dann drittes Set. Aiden war schon nur mehr fertig und nicht mal mehr kleine Snacks konnten ihn aufmuntern. Er hat geheult, dass er mir nur so Leid getan hat und alles was er wollte war endlich aus diesem Studion rauszukommen, wo sowieso nix weitergegangen ist. Die dritte Partie Fotos ist dann gar nichts mehr geworden, weil Aiden nicht mehr zu beruhigen war. Dann endlich nach innsgesammt ueber 3 Stunden ... der ganze Schmarrn vorbei "wir koennen die Bilder dann in 20 Minuten abholen". Na das hat natuerlich warten koennen, weil Aidens Hunger mal gestillt werden musste. Wir sind also essen gegangen und danach in einen Sportshop wo Kate ein Tennisoutfit und noch ein par andere Sachen kaufen wollte. Bei der Kasse mussten wir ewig lange anstehen, weil die Amis scheinbat net schnell greifen koennen. Dann endlich an der Reihe... Das Tennisoutfit von der Kate hat einen Fleck. Sie also zurueck ins Geschaeft gesaust um ein Outfit ohne Flecken und Schmierer zu finden. Hat dann auch eines gafunden, dass dann aber auch Flecken hatte und so hat sie beschlossen, gar kein Tennisgewandt zu kaufen. Der Depp an der Kasse war aber leider unfaehig das leidungsstueck wieder von der Rechnung zu streichen, also mussten wir uns bei einem anderen Schalter nochmal eine halbe Stunde anstellen, damit Kate ihr Geld zurueckbekommt. Danch bin ich mit Aiden zurueck ins Hotel um ihn fuer sein Nachmittagsschlaferl niederzulegen. Kate ist geblieben um die Fotos abzuholen. Schlussentlich ist das dann auch noch schief gegangen und sie hat ihre Fotos nach innsgesammt 4 weiteren Stunden noch nicht bekommen koennen, weil die Leute dort so unfaehig waren ihren Job zu machen. Kate und ich haben uns also gestern geschworen so schnell nicht wieder Fuss in dieses Shoppingcenter zu setzen, so zornig waren wir. Am Abend bin ich dann mit Aiden im Hotel geblieben und habe ihn schlafen gelegt und mir einen Film bestellt. Kate und Caroline sind zum Liquor Store gegangen und haben Wein eingekauft und auch Cheesecake was wir beides dann am Abend in unserem Hotelzimmer genossen haben... So haben wir wenigstens einen guten Ausklang eines schreclichen Tages gehabt... PS: An alle die sich ein Weihnachtsgeschenk aus dem Ausland erwarten: Tut mir sehr Leid, aber das wird nicht vorkommen!!!! Nicht fuer sehr viel Geld dieser Welt...

Abreise und Ankunft

Abreise von den Bahamas um ca 4:30 p.m.. Wir sind mit dem Flugzeug nach Lauderdale geflogen mit dem "die Jungs" vom Boysweekend gekommen sind. Sozusagen ein fliegender Wechsel. Die Kids waren im Flieger alle recht brav bzw war das Flugzeug so schoen laut, dass man sie nicht schreien gehoert gat *lol* {an Mama und Daniel: wir sind mit einer Sessna -ich weiss net wie man des schreibt- geflogen. Unser Pilot, wei auch bei meiner Anreise auf die Bahamas, war Steve, der mir meine Fluege immer mit seinen warnschildern, die er im Flieger hat vergnueglich macht. Das erste Zeichen war "IF YOU MUST SMOKE, PLEASE STEP OUTSIDE" und diesesmal wars "CAUTION: NOXIOUS GASSES MAY EMINATE FROM PILOTE" ... na dreimal duerfts raten, wer direkt hinter dem Pilot gesessen is? Richtig, die liebe Nina *gg*... ausser Aftershave habe ich aber keine Gerueche vernommen *aufatmet* Nach unserer Ankunft sind dann Kate, Caroline, Aiden, Ethan, Victoria und Catherine mit Kate's grossem Truck zum richtigen Flughafen gefahren, um Caroline's Mutter abzuholen und ich wurde mit unserem ganzen Gepaeck in ein Taxi zum Hotel gesetzt. Taxifahrt war super lustig, weil ich mich mit dem Fahrer so gut unterhalten habe und ich bin ausserdem dem Geschrei, dass Victoria und Catherine vom Fluhafen bis zum Hotel aufgefuerhrt haben entkommen. *freude* Ankunft im Hotel dann ziemlich spaet... ich habe eingecheckt und dann in der Lobby auf den Rest gewarted, wo ich dann auch mit einer Frau ins Gespraech gekommen bin... hat sich herausgestellt dass es Caroline's Mutter war, die ein Taxi zum Hotel genommen hat... Schlussendlich haben wir uns dann aber doch alle getroffen unser Hotelzimmer bezogen und haben dann mit Hilfe vom Roomservice super zu Abend gegessen und danach die Kids ins Bett gesteckt. Kate und Caroline sind dann Snacks und andere Notwendigkeiten einkaufen geganegn und ich wollte mir eigentlich noch einen Film bestellen... war dann aber so muede, dass ich schlafen gegangen bin und nur nochmal kurz aufgewacht bin als Kate und Caroline um 1:00a.m. zurueckgekommen sind....