Ein Jahr... oder moeglicherweise mehr?.... weit entfernt von der Heimat... was ja nicht unbedingt ein Nachteil sein muss....

Thursday, November 30, 2006

Er wird zu schnell zum Mann!

Jetzt geht es mir dann doch zu schnell, wie Aiden "erwachsen" wird. Nein nicht in der groesse etc sonder in seinem maennlichen Verhalten. Ihr denkt jatzt wahrscheinlich, ich bin voll deppert geworden aber lasst mich erklaeren, bevor ihr voreilige Schluesse zieht. Angefangen hat es Vorgestern, als er begonnen hat mit meinem BH zu spielen. Nein nicht direkt mit dem BH selbst aber mit den Traegern. ich habe ein Traegertop angehabt und natuerlich so wie es eben ist Unterwaesche getragen. Da hat er bekonnen meine Traeger zu schnepfen. Maenner! Lasst euch das gesagt sein.... wie Frauen moegen das nicht. Es tut weh! Naja im Laufe des Spiels hat er mir dann auch einen Traeger zerissen. Ja ich weiss "scheiss plastik Hakerln". Also ungestuem und unduldig is er auch noch.... Maenner es gibt Verschluesse, oder was glaubts ihr wie wir jeden Tag in das Ding reinkommen. Man steigt da net einfach so wie in eine Hose ein. Man benutzt den Verschluss... auch wenn er sich an verschiedenen Stellen, je dem Model entsprechend, befinden kann. Das war also der erste Streich doch der naechste folgt sogleich. Gestern. Sonnenschein und es ist schoen warm. Ich trage also wieder ein Traegertop (eines mit Perlen am Ausschnittrand -> Detail fuer weitere erzaehlung wichtig, um Schlussfolgerungen zu treffen). Wir gehen einkaufen. Ich schiebe das Wagerl, folglich halte also den Griff. Aiden sitzt im Kindersitzerl, das man auf jedem Einkaufswagerl (okay manche beim Tescos habens nicht) findet. Was macht Aiden? Er beugt sich runter und beisst mir in die Hand. ... Biest! Normalerweise tut er das nicht. An alle Jungs und Maenner dort draussen: Beissen ist Pfui und nicht angebracht. Wenn dann knabern und das auch nur ganz sanft.... und nur so nebenbei: Die Hand ist nicht empfehlenswert! Und damit noch nicht genug.... Gestern Nachmittag war ich mit Aiden alleine zu Hause. Ich habe meine Waesche gewaschen, getrocknet und dann zusammengelegt, wobei da Aiden seine dritte Aktion geliefert hat... Ich sitze also im Wohnzimmer auf der Couch mit meiner Waesche und lege alles ganz ordentlich zusammen, da kommts Aiden daher, schnappt sich eine von meinen Unterhosen und lauft damit weg. Ich denke mir nichts, denn ich kann sie mir ja wieder holen, wenn ich den Rest sauber zusammengelegt habe. Da kommt Aiden zurueck und traegt ganz stolz meine Unterhose um den Hals. Er hat sich das Ding ueber den Kopf gezogen und es wie ein Haltuch getragen.... und das hat er nicht nur mite meinen sondern auch mit Kates Unterhosen getan.... Das nennt man Unterhosen Fetisch Maenner und es ist bei Frauen allgemein nicht sehr beliebt... Okay also wissen jatzt alle was ich meine???? Hoffe schon. Ich weiss naemlich nicht, wie ich es besser beschreiben koennt.... *gg*

Tuesday, November 28, 2006

Frauen und Kinder evakuieren die Insel...

Freitag ist der grosse Tag! Frauen und Kinder evakuieren die Insel.... das heisst eigentlich nur Kate, Aiden Ethan, Caroline, Cathrine, Victoria und ich. Der Grund? Rob hat sein Boysweekend und ein ganzer haufen seiner Freunde kommen um ihren Frauen und Familien zu entfliehen und 4 Tage lange hemmungslos zu saufen und zu feiern und zu tun, was immer ihnen gefaellt. Hoert sich ja alles ganz gut und grauslich an (und ein paar von denen schlafen in meinem Gaestehaus *aehhhh*) Und was machen wir Frauen und Kinder, wenn wir zu Hause nicht erwuenscht sind? Tja, wir fliegen nach Ft Lauderdale zum Einkaufen. Christmasshoping um genau zu sein. Wir wohnen in einem Hotel direkt gegenueber von einer der groessten Outletmals in Florida. Und Abends werden kate und Caroline dann fortgehen und mir die Kinder ueberlassen (Carolines schreiende furchtbare Kinder wohlgemerkt :O) Also wirds wohl weniger toll, da ich kaum was ausser dem Hotelzimmer sehen werde. Und shoppen kann ich auch nicht, weil meine beiden Taschen/Koffer jetzt schon uebergewicht haben... Na dann auf einen tollen Freitag... ich muss noch mein Gaestehaus soweit aufraeumen dass die Mannsbilder die sich dort einnisten so viel Platz wie moeglich haben werden.

Monday, November 27, 2006

Chiropraktiker gesucht...

Heute war also wiedermal mein freier Tag.... Schlafen hab ich sowieso net laenger als bis 8 koennen, was mir ja schonmal gar net gepasst hat, weil wenn ich schon mal die Chance habe auszuschlafen, sollte ich sie doch nuetzen... Naja habe dann den Film beendet, den ich gestern angefangen aber nicht bis zu ende geschafft habe. "Inside Men" .... wirklich gut. Bin dann gemuetlich aufgestanden, habe e-mails gecheckt und habe etwas gelesen. Rob und Ed wollten eigentlich fischen gehen, sind aber nach kurzer Zeit wieder zurueckgekommen weil der Wind gedreht hat und dadurch das Meer zu stuermisch war. Wir sind dann also mit dem Boot tanken gefahren und haben dann beschlossen dass wir ja vielleicht Jetskiing gehen koennten. Und nachdem sich das Meer wieder so einigermassen beruhigt hatte sind Ed Rob und ich mit den Jetskis nach Lucaya gefahren und haben dort bei einer Bar eine Cocktail geschluerft und wollten dann eigentlich noch anderen Bars am Strand einen Besuch abstatten aber die Wellen waren zu Hoch, als dass wir die Jetskis einfach halb am Strend stehen lassen konnten... sie haetten sich wohl verabschiedet *lol* Wir sind also zurueckgefahren und haben den Weg heim uebers Meer gemacht... und sind mit den Jetskis ueber die Wellen gesprungen. Schock nr 1 fuer meine arme Wirbelsaeule... aber lustig wars trotzdem. Schock nr 2... Turbo Jam ein Aerobikprogramm das Kate und ich machen und das wir heute mit Handeln probiert haben. Irgendwas hab ich da allerdings falsch gemacht da mir nun mein ganzer Ruecken weh tut, oder besser die Rueckenmuskeln... Schmerz lass nach!!!! Jetzt hoff ich nur, dass das ueber Nacht besser wird sonst hab ich morgen ein kleines Problem...

Sunday, November 26, 2006

4 Stunden Schlaf

Es ist ja gut sich viel zu bewegen... um abzunehmen. Was jetzt aber passiert, wenn man sich falsch bewegt, das musste ich gestern schmerzlich erleben. Mein Nacken- und Schulterbereich war innerhalb der letzten Tage des oefteren verspannt. Scheinbar habe ich aber gestern irgendwetwas gemacht oder falsch gemacht den mein ganzer Rueckenbereich hat beschlossen sich in Stein zu verwandel und mir so durch die Verspannungen traumhaft grausame Kopfschmerzen zu bereiten. Schmerzen bringen einen, wie ja allgemein bekannt, nicht gerade in gute Laune und so bin ich gestern Vormittag mehr schlecht wie recht herumgeschluerft. Am Nachmittag hab ichs dann nicht mehr ausgehalten und mir ein bisschen mit Schmerzmitteln ausgeholfen. Wir haben einen voll spitzen Boatcruise unternommen und nachdem die Sonne wieder ganz nett scheint war es auch wunderbar warm. Meine Kopfschmerzen haben sich also bis am Abend, Dank der doch noch wirkenden Schmerzmittel, etwas verdraengen lassen. So gegen 9:30 ist dann Ed aus Bruessel angekommen und wir sind noch gemuetlich bis ca 10:30 draussen auf der Terasse gesessen und haben gemuetlich ein Bierchen getrunken. Ed und Rob haben dann beschlossen ihr wiedersehen nach vielen Jahren zu feiern und auf eine kleine Bartour nach Lucaya zu gehen und Kate und ich haben noch gemuetlich Milch mit Keksen gegessen und uns dann richtung Bett begeben. Waere ja ganz nett gewesen, wenn sich nicht meine Kopfschmerzen zurueckgemeldet haetten... ich bin also bis Mitternacht wachgelegen und habe meinem Pulsierenden Kopf einzureden versucht, er soll doch schlafen gehen, als ich dann so gegen 12:12 ein Auto gehoert habe. eh klar... die Maenner waren von ihrer Sauftour zurueck. Dann war es ca fuer 15 Minuten ruhig und danach konnte man Laut Diskusionen aus der Hot Tub hoeren. Was ist unmoeglich, als mit Kopfweh enzuschlafen?..... Richtig! mit Kopfweh und Laerm einzuschlafen. Nach einer weitern halebn Stunde hab ichs dann nicht mehr ausgehalten und wollte rausgehen, um um ein wenig Ruhe zu bitten..... Tatsache war, dass ich dann aber ebenfalls in der Hottub gelandet bin und mir dort ein Stunde Lang Weisheiten von Maennern in ihren 30ern anhoeren musste. Naja... dahb mich dann zwar nach einer Stunde wieder verabschiedet bin dann aber noch bis 4:00a.m. wachgelegen.... und heute wieder um 8 aufgestanden. Mein Zustand ist im Moment dem Schlafmangel entsprechend....

Saturday, November 25, 2006

... weil wir ja alle dankbar sind

Innerhalb der letzten paar Tage ist, wie ihr ja auf meinem Blog sehen koennt nix interessantes passiert. Das Wetter hat wieder aufgewaermt und es ist in der Nacht, wenn man einen Pulli traegt nicht mehr ganz so kalt. Der Bootlift ist bereits installiert und auch die Arbeiten am Dock gehen einigermassen voran. Was war gestern so los... tja gestern war das amerikanische Thanksgiving, weil ja alle sooo unglaublich dankbar sind, dass die Pilger sich in Amerika niedergelassen haben. (das Kanadische Thx Giving war uebrigens schon, wurde aber von uns nicht gefeiert, weil wir da gerade erst auf die Bahamas gekommen sind. Okay, also Vormittags und auch Nachmittags war ich mit Aiden ganz viel draussen. Der kleine ist so Frischluftsuechtig, dass das erste, was er in der Frueh macht, seine Schuhe und Jacke holen ist, weil er glaubt, wenn er Schuhe und Jacke hat (auch wenn es wrm ist), dann darf er raus. Die Leute, die die Daecher von den Gaesterhaeusern machen (damit ich wenns regnet nicht mehr nass werde) waren da und haben innerhalb von einer Stunde ein Gaestehaus und den Schuppen gemacht. Waehrendesen haben die die anderen Arbeiter am Bootssteg gebastelt und Aiden und ich waren irgendwo mittendrin... Am Nachmittag bin ich dann mit Aiden im Wagerl spazieren gegangen und hab von Ricki (der den Bootlift installiert und sicher selber drei Kinder hat) das Angebot bekommen, dass er mich ja als Bodyguard begleiten koennte "so that nobody messes around with you". Ich hab dankend abgelehnt und ihm erklaert, dass ich ein grosse Maedchen bin und selber auf mich aufpassen kann. Bin dann also mit Aiden spazieren gegangen, musste aber bald wieder umdrehen, weil er mir einzuschlafen drihte und das geht ja schon ueberhaupt nicht,... denn ich hab ja bessere Sachen zu tun waehrend er schlaeft, als dafuer zu sorgen, dass ich ihn im Wagerl nach Hause schiebe. Am Abend sind wir dann von Toni und Cathy, die in so einer netten Wohngemainschaft (ganz viele Hauser, die alle so ziemlich gleich ausschaun,.. wie ein kleines eingezaeuntes Dorf) wohnen. Dort haben wir dann Thanksgiving gefeiert, dass vor lauter Dankbarkeit etc. dann fuer die Meisten zu einem Dank auf den Alkohol wurde. Aiden ist inzwischen ueberall munter herumgelaufen, hat versucht sich munter in den nebenanliegenden Teich zu stuerzen und in Schwierigkeiten zu geraten. Ich natuerlich hinter ihm her und als wir dann um 9:30p.m. heimgekommen sind, waren wir alle voll streichfaehig und sind ins Bett gegangen. 9:30!!!! Wie ein Haufen 50 Jaehriger nach einer Tupperparty... voll K.O.... das kanns ja wohl nicht sein... Na egal... heute kommt Robs Freund Edwin, den alle, aufgrund seines allzeits gepflegten Auftretens, James Bond nennen und bleibt dann fuer ca eine Woche oder mehr (k.a. um Ehrlich zu sein)... und somit hoffe ich, dass wenigstens heute wiedermal ein Boatride drinnen ist. Wir werden sehen.

Monday, November 20, 2006

Bonus for late babysitting

Tja... Sonntag Abend hab ich dann Aiden Babygesitted, weil Rob und Kate mit Caroline, El und JJ Abendessen gegangen sind. El ist dann am naechsten Tag heimgefahren... Also bin ich gemuetlich zu Hause geblieben, hab ein bisschen glesen Musik gehoert und Ferngschaut. Allerdings ist es dann fuer Rob und Kate ein bissi spaet geworden und um ca 11:30p.m. hat Kate dann angerufen und gemeint, ob alles okay ist und dass es bei ihnen etwas spaeter wird, aber dass ich dafuer den Sonntagvormittag frei bekomme und nachdem ich den Vergangen Montag, trotz meines freien Tages am Nachmittag auf ihn aufgepasst habe, habe ich noch einen halben Tag Bonus gehabt. Folglich hab ich den ganzen Sonntag frei gehabt. Am Nachmittag sind Kate und ich dann zu einer Theaterproduktion, die ihre letzte Auffuehrung hatte, gegangen. "That's Chicago"... viel nackte Haut, sexy Unterwaesche und erstaunlich gute Stimmen. Ich haette mir wirklich nicht erwarted, dass es so gut wird, weil die Schauspieler alle Freiwillige waren und keiner von ihnen bezahlt wurde. Ethan war ein Engel und die ganze Auffuehrung ueber leise. Er hat erst gegen Ende zu quengeln angefangen. Danach sind wir kurz nach Hause gefahren und haben die Anderen abgeholt und uns was dickes zum Anziehen geholt, weil es hier in der Nacht mittlerweile, wie man so schoen auf steirisch sagen wuerde, Scheisskalt ist. Wir sind dann, wie jeden Sonntag, zu Jazz on the Beach gefahren. Dort haben wir dann alle gemuetlich ein Bierchen getrunken und uns Jazzmusik angehoert. Leider war es wegen der Kaelte nicht ganz so entspannend, wie sonst immer. So gegn 8p.m. sind wir dann nach Hause gefahren, haben zu Abend gegessen, Aiden ins Bett gesteckt, Dave und ich haben Massagen ausgetauscht und danach sind wir noch alle gemuetlich auf eine Hot Tup gegangen. So eine Hot Tup ist eine extrem geniale Erfindung. Vor Allem wenn es kalt ist... und sie laesst einen goettlich schlafen. Ich glaube so gegen 10p.m. waren wir gestern alle im Bett und haben wie Babys geschlafen. Heute war mein freier Tag. Fuer gewoehnlich wache ich so gegen 8a.m. auf und kann dann nicht mehr einschlafen, weil ich so daran gewoehnt bin aufzustehen. Nicht so heute! Ich behaupte mal es liegt an der Hot Tup, denn heute bin ich zwar um 8 aufgewacht, habe mich danach aber umgedreht und gemuetlich bis 10:30a.m. weitergeschlafen. Danach gemuetlich aufstehen, Fruehstuecken, e-mails checken und beantworten... und dort bin ich dann auch haengengeblieben... den ganzen Tag ueber. Manchmal hasse ich diesen Computer wirklich. Man geht auf msn "nur mal schnell schaun wer online ist" und bleib dann dort haengen... und kaum schaff ich es mich von einem zu verabschieden, kommt der Naechste online. Tja so bin ich dann am Computer haengen gebliebn, hab ein bisschen mit Aiden und Ethan gekuschelt... Ethan ist dann auf meiner Brust eingeschlafen... voll suess. Leute, des Baby gibt geraeusche von sich.... hoisas... grunzen, furzen... aber suess ist er Trotzdem. Suess sind sie beide!!!!

Friday, November 17, 2006

Stupid Austrian... or is it the Immigration that's stupid?

Heute war seit laengerem wieder ein Aufregender Tag. Angefangen hat es damit, dass ich endlich die seit Langem versprochen Kokosnuss bekommen habe. Der Gaertner hat mir zwei vom Baum geholt. Eine reife, bei der man das Fruchtfleisch essen kann und eine Fruehreife, bei der man die Kokosmilch trinkt. Kennt ihr die Kokosnuesse die man bei uns im Supermarkt bekommt.... wo die Kokosmilch so grauslich schmeckt?... Vergessts die!!!!! Kokosmilch ist nur gut, wenn sie frisch ist und vom gerade vom Baum gekommen ist. Sowas von gut *schwaerm und Maeulchen leck* Danach sind Kate und ich zur Bahamian Immigration gefahren, weil die Leute mir bei der Einreise nur einen Stempel fuer 30 Tage gegeben haben... ich aber, wie wir ja alle wissen, laenger bleibe. Leider waren meine 30 Tage auf den Bahamas aber schon vor ueber einer Woche abgelaufen... bloed eben. Wir sind also dorthin gegangen und Kate hat auf der fahrt dorthin nur gemeint ich soll meinen deutschesten Akzent auflegen und mich dumm stellen, dann bekomm ich den Stempel ganz bestimmt. Gesagt, getan.... ich hab also wirklich den besten deutschen Akzent aufgelegt und so getan, als wuerden alle viel zu schnell sprechen und ich nix verstehen. Ich hab dann die Kate reden lassen und der Dame dort in grausamstem Englisch erklaert, wie gut es mir hier gefaellt und dass ich die Zeit hier bei Freunden der Familie (das waeren dann wohl Kate und Rob ... meine Arbeitgeber *lol*) verbringe um besser Englisch zu lernen, weil ich in der Schule nix gelernt hab, oder sowas in der Art und BINGO.... jetzt hab ich eine Aufenthaltsgenehmigung bis 19. Dezember. Note 1 also fuer meine Schauspieleinlage und noch auf einen netten Aufenthalt in den Bahamas... Als wir dann endlich Heimgekommen sind (man muss hier ja ueberall so ewig warten, weil da nix weitergeht auf dieser Insel) hab ich schnell Sandwitches gemacht und ab aufs Boot, denn Dave hat fuer uns ein Super Ereignis arangiert. Unexso, die Firma bei der er arbeited, bieted naemlich nicht nur Tauchkurse sondern auch Delfinshows an... und wir waren heute bei ener. Eigentlich bezahlt man fuer sowas an die 200$ aber nicht wenn man Dave kennt. Ich schwoers euch... diese Tiere sind sowas von fantastisch und wunderschoen... natuerlich hab ich auch einige Fotos geschossen. Am Abend sind wir dann wie jeden Freitag zur Happy Hour zu Unexso nach Lucaya gefahren und haben dort den Abend genossen. Jetzt sind Aiden und ich zu Hause und Kate und Rob sind mit Robs Tante und Onkel Essen gegangen. Ich lasse also gemuetlich diesen absolut genialen Tag bei einem Glaeschen Wein ausklingen und die Nachspeise bringen mir dann die "Freunde der Familie" aus dem Restaurant *gg*

Monday, November 13, 2006

Sunset cruise

Nachdem wir ja am Samstag unsere kleine Bootsfahrt versaeumt haben, nachdem Rob nicht rechtzeitig vom Fischen zurueckgekommen ist, haben wir unseren Sunset Cruise gestern nachgeholt. Kate, Rob, Aiden, Ethan, Caroline, El, JJ (ja genau Katja JJ), Katherine, Victoria, Dave, Toni, Hector und meine wenigkeit sind also so gegen 5p.m. mit dem Boot durch den Kanal aufs offene Meer gefahren. Das Wasser war so ruhig, wie schon ewig nicht mehr und wir haben sowas von einem atemberaubend, schoenen Sonnenuntergang erlebt, das koennt ihr euch nicht vorstellen. Die Faerbung des Himmels war einfache in Wahnsinn. Alle moeglichen Rottoene und die winzigen Woelkchen haben das bild einfach perfekt gemacht. ... natuerlich... wer hat seine Kamera nicht mitgenommen und beisst sich dafuer jetzt in den A****?... Richtig... die Nina (und auch die Kate *lol*) Danach sind wir dann alle zum Jazz on the Beach gegangen, wo wir auch letzte Woche waren. Die Musik dort ist einfach so gut. Aiden war dann schon voll muede und ist von einer Bank gefallen (zum Glueck in den Sand) , aber Rob wollte ihn auffangen und hat ihn dabei versehentlich getreten.... und ihn natuerlich voll erwischt. Jetzt hat mein kleiner Schatz eine kleine Kriegsverletzung, die aber bis zum Heiraten wieder heilen sollte. Als wir dann nach Hause gekommen sind haben wir Aiden nur noch von all dem Sand befreit (und ihn vor dem Haus ausgezogen *gg*) und ihn dann ins Bett gesteckt. Ich habe dann fuer Kate, Rob, Dave und mich noch Bananensplit gemacht (das Rob so gut geschmeckt hat, dass er vor dem Schlafengehen nochmal extra den Kopf aus der Tuer geteckt hat und sich nochmal fuer die gute Nachspeise bedankt hat... voll lieb). Kate und ich haben noch gemeinsam eine Dokumentation ueber den Orden der Templer und den Heiligen Grall angeschaut (sie ist eingeschlafen), die auch auf alle Spekulationen aus Dan Brown's "the Da Vinci Code" (das ich uebrigens gerade lese... seit 4 Wochen... ich komm irgendwie net weiter) eingeht. War voll interessant. Aiden war gestern so suess! Wir haben gespielt und er ist zu mir hergekommen und hat sich auf meinen Schoss gesetzt und hab "Hi" gesagt. Da sagt er "hi" und ich sag "Kiss" und geb ihm ein Bussi. Er schaut mich an und sagt dann "Kiss"... Das war so suess. Vor allem, weil er ja net wirklich viele Woerter sagt. das beschraenkt sich so im Grossen und Ganzen auf Momy, Dady und Hi. Jedes Mal wenn ich uebrigens versuche ihm Nina beizubringen sagt er statt Nina, Nani... er vertauscht also die zwei Selbstlaute. Sache ist, dass er meistens nur Sachen sagt, wenn man sie vorsagt und sie nur selten selbst sagt. Trotzem war das soooo suess.

Sunday, November 12, 2006

Mann ueber Bord und Pokerface

Zwei ereignisreiche Tage liegen hinter mir. Freitag: Rob war tagsueber fischen, da das Wetter im Moment wunderbar ruhig ist. Am Abend haben wir dann wiedermal beschlossen zu UNEXSO zu fahren (die Company fuer die Dave arbeited und die auch das Trapez hat). Unexso hat jeden Freitag und Samstag ein Happy Hour (Drinks zum halben Preis, oder was die Rum and Cokes angeht noch mehr Alk, als eh schon) Das coolste daran war, dass wir mit dem Boot hingefahren sind, direkt bei Unexso gedockt haben (die haben einen eigenen Bootssteg, weils ja eine Tauchschule ist) und dann einfach den Steg zur Bar raufgegangen sind. Dorothy und John (die Nachbarn vom Brunch) waren auch dabei und man hat Dorothy angesehen, dass es ihr nach einem Rum and Ginger Ale (sowas aenliches wie unser almdudler) schon recht gut gegangen sind. Man muss bedenken, dass wir hier von einer Frau in den freuhen 60ern sprechen, die es mit sicherheit nicht gewoehnt ist Alkohol in so grossen mengen zu trinken. Die Bahamier mischen ja irre Rummixgetraenke, weil Rum hier so billig ist... Dorothy hatte also ihr Rum and Ginger und hat danach beschlossen, dass sie an dem Tag noch nix zum Essen gehabt hatund deswegen moeglicherweise was braeuchte. Also sind wir zum Griechen essen gegangen, wo ihr der Rob gleich ganz freundlich noch ein zweites Rum and Ginger bestellt hat, das er ihr dann aber nachdem sie es halb ausgetrunken hatte, versehentlich ueber die Hose geschuettet hat.... zur versoehnung hat er ihre dann ganz lieb gleich noch eines bestellt *gg* Was dann im endefekt passiert ist, war das Dorothy beim verlassen des Restaurants berits voll betrunken war (ihr nicht fertig ausgetrunkenes Getraenk hat John aber liebenswerter Weise fuer sie mitgenommen) und sich an mir festhalten musste, um so einigermassen gerade zu gehen. Zwischendurch ist sie dann ueber versch. Dinge gestolpert und von Waenden zurueckgepeppelt.... Ihr koennts euch also so ungefaehr vorstellen wie es ihr gegangen ist. Auf dem Heimweg hat sie dann 2 Mal gefragt, ob unser Hund ein Manderl oder ein Weiberl ist, und nachdem John wiederholt verucht hat ihr den Rest von ihrem Getraenk zu geben, gefragt, was denn da drin ist und er immer gesagt hat "That's your drink Hon" Als wir dann zu Hause ankamen war sie also "fully loaded" und waer schon fast aus den Boot gefallen. Dave ist dann hinter ihr gegangen um sicher zi gehen dass alles okay ist. Jetzt war aber Ebbe un das Wasser im Kanal sehr seicht und der Steg zu ihren Haus folglich sehr steil und da sie so dumme Flip Flops angehabt hat ist sie eben ausgerutscht und hingefallen.... was ja noch nicht so schlimm war. Irgendwie hat sie es geschafft beim Versuch aufzustehen vom Steg zu rollen. Zum Glueck war Dave direkt hinter ihr und hat sie aufgefangen sonst ware unsere liebe Dorothy, die ausserdem eine schlechte Schwimmerin ist und Angst vor dem Wasser hat, weil sie als kleines Kind fast ertrunken ist, fast vom Dock gestuerzt und haette sich vermutlich den Ruecken an den Steinen aufeschlitzt und den Kopf am Stein aufgeschlagen.... Wir haben sie dann sicher ins Haus bringen koennen und gestern hat sie uns in der Frueh zum Dank Kuerbismuffins (klingt schirch ist aber extrem gut) gebacken. Womit wir mit den Muffins auch schon bei Samstag waeren! Gestern waere eigentlich wieder Tanzen gewesen, aber es is sich voll nicht ausgegangen, weil wir alles fuer ein Stakegrillen und Pokerspielen am Abend vorbereited haben. Da war dann Full Hoese mit Caroline, JJ, Toni, Cathy, Hector, Audrey, Andrew, El, Dave, Kate Rob, Aiden, Ethan und mir. Zuerst das nette Essen und danach Poker. Nachdem ich noch nie Poker gespielt habe hab ich diesmal nur zugeschaut und das naechste Mal werd uch dann voll mitbluffen *lol* Alles in Allem wars al volle Gaude, bis auf dei Tatsache, dass der Schlaf zu kurz gekommen ist, aber das macht eh nix weil morgen ja Montag ist.

Friday, November 10, 2006

Kinder und andere Ereignisse

Wissts wie schoen es is wenn es in der Nacht nicht regnet? Wunderschoen.... da braucht man sich dann keine Sorgen machen nass zu werden *lol* Ausserdem habe ich gleich viel besser geschlafen nachdem ich Victoria und Aiden wieder zurueckgeben konnte. Die haben die ganze Zeit gezankt und geschrien und wollten nur das gleiche Spielzeug, das essen vom anderen (obwohls das Gleiiche war), und natuerlich auch die Sippicup vom anderen... Gestern Abend waren Kate und ich bei unserer ersten Ballroomdancing Stunde. Voll genial! Wir haben schon die volle Gaudi gehabt, als wir von zu Hause weg sind.... naemlich als wir uns nach dem Umziehen nebeneinander hingestellt haben *lol* Ich in Jeans, Top und High Heels zum Tanzen und Kate in Jogginganzug und Turnschuhen.... Sie hat mich angeschaut mich vor Rob gezogen und nur lachend gemeint: "That's where the difference starts" Okay also haben wir dann Aiden ins Bett gesteckt, damit Rob nicht Schwerstbabysitting machen muss (er bringt Aiden naemlich nie ins Bett, weil er meint, er will nicht er boese sein ... er ist derjenige der Aiden nach dem Aufwachen aus dem Bett retted *lol*) und dann sind wir zur YMCA gefahren. Ich schwoers euch, wir haben soviel Spass gehabt. Erstens es is nur ein einziger Typ dort abgesehen vom Tanzlehrer. Das heisst ca 15 schwarze, rythmische Ladies, Kate und ich und dann noch der Tanzlehrer und eben der Typ, dem man ansieht, dass er eher ein Hip Hopper is *lol*. Ich war voll begeistert. Vor allem weil die ganz andere Figuren machen als wir. Das heisst es gibt voll viel fuer mich zum Lernen *freu*. Auch der Kate hats voll gut gefallen und am Samstag gemma wieder hin... es hat so gut getan. Vielleicht mach start ma am Samstag mit Salsa oder Marenga (whatever that is) Was is sonst noch so los.... Kate und Rob versuchen jetzt beide Aiden dazu zu bringen, dass er "Nina" sagt. Letzens is dann wirklich sowas aehnliches, wei "nana" oder so herausgefunden *freu* Ethan faengt an Gegenstaende zu fokusieren und auch richtig zu laecheln (nicht mehr nur, weil ihn die Gase dazu druecken). Voll suess, wenn er einen so anstrahlt. Das ist dann richtig anstrengend. Heute hat Aiden wieder eine rinnende Nase, dass es nur so raucht. Da kann man ihm praktisch andauernt mit dem Taschentuch hinterherrennen... der Arme. Jetzt ist er gerade mal wieder im Bett. Ich hoff es geht ihm bald besser.

Thursday, November 09, 2006

Wichtig!!!!

Okay Leute... Hier ist die Webseite von der Susanne, die mich damals nach Toronto geretted hat und mir extrem geholfen hat. Sie hat eine super Reisewegseite, wo sie Berichte ueber ihre Reisen schreibt. Vielleicht moegts mal vorbeischaun (es is auch ein Foto von mir dort... vielleicht findets ihr es sogar) Adresse (im Fall dass der Link mal wieder net funktioniert den ich an diese Post gehaengt habe.... http://www.travelandtransitions.com Also unbedingt vorbeischaun, damit hr wissts, was eine ehemalige Weizerin jetzt so in der grossen weiten Welt anstellt...

Wednesday, November 08, 2006

Wenn das Bett nass ist...

Gleich mal vorneweg.... damit jetzt keiner glaubt, ich haette was Unanstaendiges gemacht... hab ich naemlich nicht! Kein ins Bett pinkeln und auch sonst nix. Ich hab ganz brav in meinem Bett geschlafen, war allein und hab nix boeses angestellt. Was habe ich gestern gemacht? Eigentlich nichts besonderes.... ein Tag, wie jeder andere. Das Wetter war kuehl und ich renn im Pullover herum. Das kann aber bitte auch an der bloeden Klimaanlage liegen, die den ganzen Tag im Haus laeuft. Ich habe mit Aiden gespielt und eigentlich war alles ganz normal und gemuetlich... bis auf das, das Aiden sein Bestmoegliches versucht hat in Probleme zu geraten und auf der Couch gelaufen ist, was er ja net darf, denn... richtig... er koennta ja runterfallen und sich weh tun. Am Abend haben Kate und ich uns einen recht lustigen Film angeschaut (hab leider keine Ahnung mehr, wie er geheissen hat. Und dann war ich eh schon wieder so muede, dass ich schlafen gegangen bin... und jetzt kommts... Ich bin um ca 2a.m. aufgewacht, weil draussen ein voller Sturm gewueted hat und es in Stroemen gegossen hat... wie aus Kuebeln. War aber alles voll laut. Naja, als ich mich dann so einigermassen an die Geraeuschkulisse gewoehnt hatte und schon wieder halb eingedoest war, ist es dann passiert.... Regen von der Seite. Ja es hat tatsaechlich beim Fenster, dass wie das viele Wasser bewiessen hat scheinbar nicht Dicht ist,oder sonst wo hereingeregnet. Am Anfang habe ich geglaubt, dass das normal ist und, dass man eben die Huricane- Sicherheitsfenster schliessen muss, damit es drocken ist. Ich bin also im Pyjama und meinen FlipFlops im stroemenden Regen nach draussen gestapft, um die Huricanfenster zu schliessen.Frischgebadet aber in der Hoffnung auf einen nun trockenen Schlaf, bin ich also wieder zurueckgekommen. Natuerlich hat sich auch das Wetter wieder beruhigt und als dann der zweite Gussregen kam, hab ich mir ueberhaupt nix dabei gedacht. Bis es wieder zuerst zu troepfeln und dann zu rinnen angefangen hat. Ganz elegant ueber die eine Haelfte meines Bettes, auf der ich ironischer Weise meistens schlafe. Schon komisch gel? Ihr koennt euch also ca vorstellen wie viel Schlaf ich vergangene Nacht hatte. Net wirklich viel. Naja... so denkt sich halet die liebe Nina, sie haut sich ein bissi aufs Ohr, wenn Aiden dann sein Schlaefchen haelt. Klingt ja alles gut und schoen aber wie auch der Texte eines Liedes in dem Musical Elisabeth geht... "Was nuetz ein Plan ist er auch noch so schlau, er bleibt bloss immer Theorie. Denn nur das Eine weiss man ganz genau.... So wie man plant und denkt, so kommt es nie!"... so auch bei mir.... den Irgendwie sind Kate und Caroline zu einem Wichtigen treffen des Canadiean Women Club gegangen und haben mich mit Victoria (ja das ist die kleine nervige, die ich nicht ausstehen, kann weil sie so furchtbar schreit) und Aiden ohne Vorwarnung alleine gelassen. Und natuerlich hat auch Rob das Weite gesucht. Aiden war jetzt aber schon so muede, dass ich ihn fuer sein Nappy niederlegen musste, Victoria aber noch nicht.... Folglich: Wenn Aiden schlaeft ist Victoria wach und umgeehrt... Ist das nicht toll? Okay ich muss dann wieder gehen... auf die kiner aufpassen.

Monday, November 06, 2006

All that Jazz

Aiden ist wieder fit (der Sturschaedel ist zwar noch der gleiche, aber sonst gehts ihm supi) und das macht es auch um vieles schoener auf ihn aufzupassen. Wenn es ihm gut geht iste er ein richtiger Engel. Gestern hatte er eine seiner hochkreativen Phasen. Er mag es jetzt sogar, wenn man ihm vorliesst (bis vor kurzem hat er einen eiskalt ignoriert, wenn man nur ein Buch in die Hand genommen hat) und bringt einem Buecher. Am liebsten hat er die, die Melodien spielen. Er steht naemlich voll darauf, wenn man ihm vorsingt (ich kann den ABC- Song schon net mehr hoeren) und man muss es unbedingt nochmal, und nochmal und nochmal tun, damit er zufrieden ist *lol* (ich glaube das ist der Zeitpunkt, wo mir 8 Jahre Chor sehr nuetzlich kommen *gg*) Ausserdem zeigt er im Moment sehr viel Interesse fuer den Hund Kobb (der darunter leider manchmal etwas leidet, weil Aiden versucht ihn zu reiten) Gestern hat Aiden zum ersten mal " one two three" mit mir gezaehlt und er ist scheinbar auch draufgekommen, dass man fuer gewoehnlich vieles bekommt, wenn "mine" sagt... also meines. Jetzt rennt er die ganze Zeit mit Dingen herum, mit denen er nicht spielen sollte und wenn ich sie ihm abnehemen moechte, versucht er mich davon zu ueberzeigen, dass es seines ist (tjaja... ich gewinne meistens) Gestern Abend war voll spitze. Wir sind zu einer winzigen Bar am Strand gefahren, die sich Johny Macarony's nennt und wo am Abend Jazz gespielt wird. Wissts wie genial, wenn man den Sonnenuntergang bei einem netten Bier und erstklassiger Jazzmusic beobachten kann? Leider war ich eher damit beschaeftigt Aiden hinterherzurenn und darauf zu achten, dass er sich weder ins Wasser noch auf die Strasse vor ein Auto wirft. Toll war es trotzdem. Kate hat mich und Aiden dann nach Hause gebracht nd ich habe ihn gebadet, denn ganzen Sand aus seinen Windeln geholt und ihn ins Bett gesteckt. Dann habe ich mich auf Anraten von Nadine bei au-pair world angemeldet und mich bei einigen Familien beworben. Hab auch schon so einige Absagen, aber zum Glueck auch Interessenszusagen bekommen. Heute habe ich meinen freien Tag genossen und mich total in Lost verloren. Ich bin spaet aufgestanden, habe lost geschaut, mit meiner Mutter telefoniert und dann mit ihr und Katja gechatted. Was machen wir heute noch? Ich habe Kate und Rob dazu uberredet (war ja net allzu schwer) hottubing zu gehen sobald Aiden im Bett ist. Also werden wir dann noch gemuetlich mit einem Bier im warmen Wasser weiken und den Abend ausklingen lassen. Und morgen werd ich dann wieder zur Arbeit antreten.

Saturday, November 04, 2006

... und es wird wieder besser!

... Und Aiden hat gestern doch nur ein Stuendchen geschlafen und war dann eine richtige Nervensaege. Sogar Rob und Kate hats dann bald mal gerreicht, dass er die ganze Zeit nur ohne Grund herumgezwiedert hat. Ich habe dann vorgaschlagen, dass wir eine Bootsfahrt machen, was wir dann auch einstimmig (Aiden und Ethan wurden aufgrund von Nochnichtfaehigkeit zu antworten nicht gefragt) beschlossen haben zu tun. Das ist ja auch so einigermassen angenehm gewesen (ich habs wie immer voll genossen), bis wir dann in Port Lucaya von Bort gegangen sind und Aiden wiedermal beschlossen hat, seine Kaune von ertraeglich auf Unausstehlich zu wechseln. Wir haben also Aiden wieder ins Boot gepackt und sind zurueck nach Hause geschippert, wo Aiden dann bis zu seiner Schlafenszeit, alle unsere Nerven auf die Probe gestellt hat. Heute in der Frueh (mein Kopf fuehlt sich uebrigens noch immer an, als ob jemand beschlossen haette eine party darinn steigen zu lassen) ist die gleiche Folter weitergegangen. Ich hab dann kurzerhand beschlossen ihm Schuhe anzuziehen und ihn an die Frische Luft zu setzen (ich bin natuerlich wegen der hohen Selbstmordgefahr, die bei kleinen Kindern aus Unwissenheit besteht, mitgekommen), damit sein Hirn ein bissi Sauerstoff bekommt und ihn moeglicherweise ein bissi normal werden laesst. Und siehe da.... nachden ich ihn im Freien so ziemlich tun lassen habe, was er wollte, ist er doch tatsaechlich friedlich geworden. Ich habe also heute so einige Zeit im Freien verbracht, was mir und ihm recht gut getan hat (nur mein Kopf beschwert sich noch immer). Heute war er vor dem Schlaafen gehen sogar einigermassen ertraeglich. Ist das nicht schoen? Was ist sonst noch so los?... aehm... mein zukuenftiger Arbeitgeber in London meldet sich nicht mehr, seit ich ihn um seine Telefonnummer gebeten habe, damit wir Zweifelhaftigkeiten aus der Welt schaffen koennen. Tja dann bin ich wohl wieder auf der Suche.... Ansonsten weiss ich im Moment nur mehr eines: ich bin Hundemuede. Wrde also ins Bett gehen. Gute Nacht!!!

Friday, November 03, 2006

Neue Sicherheitsvorkehrungen und noch immer auweh

An der Gesundheit hat sich bei uns allen gar nix geaendern. Mir tut noch immer alles weh und meine Aspirin sind m ir ausserdem ausgegangen (haben aber heute schon nachschub gekauft) Aiden benimmt sich wie ein Crack-baby. (wie voll auf Drogen) und anfangen kann man mit ihm sowieso nix. Er heult und grantelt die ganze Zeit und zwischendurch hab ich wirklich das Gefuehl, ich koennt ihn in sein Zimmer einsperren.... das problem dabei ist nur, dass er dann seinen Kasten ausraeumt und ich diejenige bin, die dann wieder aufraeumen darf. Heute ist er wiedermal um 5:30a.m. aufgewacht und hat alle aus dem Haus aus dem Bett geholt (einer der Momente, in denen ich wiedermal sehr froh bin nicht im gleichen Haus zu wohnen). Danach war er den ganzen Vormittag net zum brauchen und hat aber nur ein Stuendchen geschlafen (also nix an Schlaf nachgeholt). Wir sind dann einkaufen gefahren und haben eines von diesen Minituerchen gekauft, die man in den Tuerrahmen klemmt damit die Kiddies nicht in den Raum koennen. Dieses tolle Tuerchen (hab ich schon gesagt, dass ich es liebe?) haben wir jetzt vor die Kueche geklemmt, damit klein Aiden nicht eines Tages in die Kueche marschiert, wenn gerade keiner schaut, und es zustande bring, sich ein Messer in seinen kleinen Koerper zu rammen. Das tolle an der Regel mit dem "keine kleinen Kinder in der Keuche" ist, dass als ich damit angefangen habe, Rob ganz verwundert gefragt hat, warum ich denn den "armen Kleinen" nicht in die Kueche lasse.... tja.. ich habs ihm erklaert und er hat nur gemeint:"ach fuer sowas ist er eh viel zu klein".....tjaja, letztens hat Aiden wirklich unter seiner Aufsicht ein Kuechenmesser aus dem Kastl geholt und jetzt haben wir ein Tuerl (ich liebe dieses Tuerl) Im Moment sind wir noch immer alle dabei Lost zu schauen... und ich hab die erste Staffel ganz von vorne angefangen. jetzt sind wir alle Lost-suechtig. Aiden ist jetzt gerade wieder im Bett und ich hoff er schlaft diesmal a bissi laenger als gestern, damit er net so ein "pain in the a**" is.

Thursday, November 02, 2006

Auweh!

Ich bin gestern vor lauter muede bereits um 8:30 im Bett gewesen. Geholfen hats leider gar nix, weil schlafen hab ich eh nicht koennen.... Leute mir tut mein ganzes Gestell weh, dass man meinen koennte ich sei 90. Alle moeglichen und unmoeglichen stellen bereiten mir Schmerzen und ich weiss net wieso... Kate, die mittlerweile wirklich gar net so gut ausschaut und sich ausserdem scheusslich anhoert, hat gesagt so hat sie sich vor ein paar Tagen gefuehlt.... ui super... jetzt weiss ich ja was mich erwarted. Aiden ist total schlecht drauf, obwohl er kein Fieber mehr hat. Er weint wegen jeder Kleinigkeit und weiss net, was er mit sich slebst anfangen soll. Das is irgendwie total Nervenaufreibend. Vor allem, weil ich net die Energie habe voller Enthusiasmus herumzuhuepfen und ihn aufzuheitern. Ich wuerde ja gerne schlafen, kann aber net. Jetzt tun wir alle halt net wirklich viel um genauzusein eigentlich gar nix. Wir stehen auf und warten, dass die Zeit vergeht und wir wieder schlafen gehen koennen. Dafuer wurde ich jetzt dazu motiviert mir alle Folgen von LOST auf DVD anzuschaun... is das net toll *sich net so sicher ist, ob das so toll ist* Dafuer hab ich heute die Vorschau von der neuen Staffel von"the O.C." gesehen, die heute am Abend anlaeuft. (Alena unbedingt anschaun! 9p.m. auf FOX... das musstest du ja normal empfangen koennen. Ist ein Amerikanischer Sender) Also dann... werd ich mich mal wieder einer neuen Tasse Tee widmen, die mich hoffentlich mit ein bissi Energie fuellen wird.

Wednesday, November 01, 2006

Hatschi

Okay... ab heute sind ma alle krank. Aiden hats bei einer der Playgroups uebernommen, indem er aus den sippicups von allen anderen Kindern getrunken hat, wo im Moment jedes 2. Krank ist. Vorgestern war dann kate krank, gestern dann das Baby und heute hab ich zum niessen angefangen und fuehl mich als waer eine strassenwalze ueber mich druebergefahren. Wir habens also alle geschafft uns gegenseitig anzustecken, ausser Rob, der sich im Moment sehr darum bemueht viel Zeit ausserhalb des Hauses zu verbringen, damit genau das nicht passiert. Sonst passiert aber net viel, weil man mit 2 kranken Kindern ja nirgends hingehen kann. Ich bemuehe mich waehrenddessen fleissig um meinen neuen Kontakt mit meinem neuen Arbeitgeber ab April. Hab heute zwei Fotos zugeschickt bekommen. Eines von ihm und seiner Frau und eines von seinen Kids. Voll suess. Nur eines is ma net klar... ich hab das Gefuehl der Typ misstraut mir voll. Der will immer irgendwelche Beweise, dass ich wohl willig bin zu Arbeiten und dann auch wirklich komm... voll strange. Aber vielleicht missversteh ich das einfach, weil sein Englisch so schlecht is *lol* Dave ist heute fuer eine Woche zu seinen Verwandten nach London geflogen (irgendwie lustig oder?), sollten also Kate und Rob diese Woche mal abends fortgehen, muss ich alleine Filme schaun. Okay... ich bin irgendwie voll erledigt und werd noch brav meinen Tee schluerfen und dann ab in die Heia und schaun dass ich a bissi Schlaf bekomme. Gestern bin ich ja, aufgrund von Hallowien (ja genau... ein Wortspiel *gg) spaeter ins Bett gekommen, ... das heisst eigentlich gar net so spaet... eh nur 11, aber wenn man 12 Stunden am Tag kleine Kinder am Hals hat is ma am Abend so geschlaucht... ihr wissts eh wie das is. Also dann schluerf, schluerf und hei, hei ....